Burgen und Schlösser
Registrierung Kalender Mitgliederliste Galerie Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Burgen und Schlösser » Medienecke » Kino | TV | DVD » Ich glotz TV » TV: Schloss Mainberg, Bayrischer Rundfunk, Freitag 01.11.13, 16:15-16:45 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Schloss Mainberg, Bayrischer Rundfunk, Freitag 01.11.13, 16:15-16:45
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
*Mr.Marple* *Mr.Marple* ist männlich
Diener von Carlos


images/avatars/avatar-385.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 27.10.2005
Beiträge: 1.806
Vorname: Raoul
Herkunft: Frankfurt am Main
Nutzername bei Facebook: https://www.facebook .com/Wehrbauten

Daumen hoch! Schloss Mainberg, Bayrischer Rundfunk, Freitag 01.11.13, 16:15-16:45 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Drei markante Giebel und ein trutziger Bergfried: Weithin sichtbar dominiert Schloss Mainberg das Maintal bei Schweinfurt. Einst war es südlichster Vorposten der Grafen von Henneberg, später Amtssitz der Würzburger Bischöfe.

Im wahrsten Sinn des Wortes "bunt" wurde Mainberg ab1822.
Damals richtete der Fabrikant Wilhelm Sattler ("Schweinfurter Grün") eine Tapetenmanufaktur ein. Viele der damals produzierten Stücke sind noch heute im deutschen Tapetenmuseum zu sehen. Nach Sattler zog der Theologe Johannes Müller (Elmau) in der Burg ein und lockte illustre Gäste wie Prinz Max von Baden ebenso an wie einfache Bürger. Ab 1915 brachte die Industriellenfamilie Sachs schließlich neuen Glanz in das Schloss: Münchner Architekten und Hof-Künstler holten die großbürgerliche, weite Welt der Isarmetropole in die alten Mauern. Zwischen den beiden Weltkriegen feierten die Sachs' dort rauschende Feste. Nach 1945 wurde es still um das Schloss. In den ersten Wirtschaftswunderjahren produzierte der "Glatzendoktor" Wilhelm Heger dort Wunderessenzen, bevor er schließlich im Gefängnis landete. Von den 1980er-Jahren bis heute, versuch(t)en sich verschiedene Gastronomen mit wechselndem Erfolg auf Mainberg.
Doch in den letzten Jahren kam alles buchstäblich ins Rutschen. Stollen, die im Zweiten Weltkrieg für die Kugellagerproduktion unter dem Schloss angelegt worden waren, brachen ein und bedrohen den sicheren Stand der Vorburg. Schloss Mainbergs Geschichte bleibt spannend.

>Link< (Rettung)
>Link< (zu Verkaufen, mindestens 3,5 Millionen Euro)
>Link< (Info)
>Link< (Wikipedia)
>Homepage<

__________________
Ich bin immer Bin dafür! das ich Bin dagegen! bin

>>Wehrbauten bei Facebook<<, >>Wehrbauten bei Instagram<<

>>Wehrbauten bei Twitter<<, >>Wehrbauten bei Youtube<<
29.10.2013 13:17 *Mr.Marple* ist offline E-Mail an *Mr.Marple* senden Homepage von *Mr.Marple* Beiträge von *Mr.Marple* suchen Nehmen Sie *Mr.Marple* in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Burgen und Schlösser » Medienecke » Kino | TV | DVD » Ich glotz TV » TV: Schloss Mainberg, Bayrischer Rundfunk, Freitag 01.11.13, 16:15-16:45

Views heute: 13.574 | Views gestern: 21.456 | Views gesamt: 55.159.798

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH