Burgen und Schlösser
Registrierung Kalender Mitgliederliste Galerie Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Burgen und Schlösser » Rund um die Burg und das Schloss » Damals und Heute » Maurischer Pavillon - Kreis Kleve » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Maurischer Pavillon - Kreis Kleve 1 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
*Mr.Marple* *Mr.Marple* ist männlich
Diener von Carlos


images/avatars/avatar-385.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 27.10.2005
Beiträge: 1.801
Vorname: Raoul
Herkunft: Frankfurt am Main
Nutzername bei Facebook: https://www.facebook .com/Wehrbauten

Daumen hoch! Maurischer Pavillon - Kreis Kleve Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bitte um Beachtung:
Eine private Verwendung der von mir erstellten Fotos mit Angabe des Autors ist gestattet.
Bei einer Publizierung (z.B. im Internet) erbitte ich allerdings eine kurze Mitteilung.
Nicht immer ist ein Photoalbum mit angegeben, vorhanden sind aber immer reichlich Bilder von der jeweiligen Anlage.

wehrbauten[at]web.de (Das [at] bitte durch ein @ ersetzen = Spamschutz)

Eine gewerbliche Nutzung ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig.

Alle von www.wehrbauten.de gemachten Photos
wurden meisst von öffentlich zugänglichen Punkten aus aufgenommen,
es sei denn mir wurde ausdrücklich der Zugang zum Gelände oder zum Gebäude gewährt.
In der sog. Friesenhaus-Entscheidung des Bundesgerichtshof wurde klargestellt,
dass dies kein Eingriff in die Rechte des Hauseigentümers
darstellt (BGH, Urt. v. 09.03.1989 - I ZR 54/87 = NJW 1989, 2251 = GRUR 1990, 390).
Auch Bedenken bezüglich Urheberrecht an der Abbildung des Gebäudes bestehen nicht,
da dieses nach § 64 UrhG siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers (i.d.R des Architekten) erlischt.


Wichtig:
Bitte denke beim Besuch der Burgen, Schlösser, Festungen oder anderer Bauten daran, dass einige Objekte in Privatbesitz sind.
Du alleine bestimmst mit deinem Verhalten ob auch in Zukunft diese Gebäude weiterhin besichtigt werden können.
Sollte dir der Zutritt verwehrt werden, respektiere bitte die Privatsphäre der Besitzer.

Der Maurische Pavillon ist ein am Ortseingang von Rheurdt-Schaephuysen gelegenes ehemaliges Teehaus der Freiherrlichen Familie von der Leyen, das ursprünglich zum ausgedehnten Park des benachbarten Schloß Leyenburg gehörte.
Das zweigeschossige Gebäude wurde Mitte des 19. Jahrhunderts in einem exotisch-indischen Baustil mit Pagodendach ausgeführt.Eine hohe Mauer ,die heute zum größten Teil noch existiert, umgab den geschützten Innenhof der Vermutlich exotische Pflanzen enthielt und durch ein Tor an der Straße verschlossen wurde. Im gesamten Rheinland ist kein annähernd ähnliches Gebäude bekannt. Vermutlich führten Kontakte der Familie von der Leyen zum preussischen Königshaus oder auch englisch/kolonial-indische Geschäftspartner in der Seidenindustrie zur Inspiration für den exzentrischen Baustil des Pavillons.

Erbaut wurde der Pavillon unter Friedrich Johann von der Leyen, der Schloß Leyenburg bis zu seinem Tode im Jahr 1874 bewohnte.
Noch vor 1900 wurde Schloß Leyenburg und somit auch der Pavillon an Anton Graf von Spee verpachtet ,der mit Frau und zwei Töchtern einzog.
Der Maurische Pavillon wurde zu dieser Zeit als Sommerhaus und für Feierlichkeiten rege genutzt und 1907-1920 als Wohnhaus an einen Forstaufseher vermietet.

Bekannt ist das der Pavillon kurz nach dem zweiten Weltkrieg als Notunterkunft für mehrere Familien genutzt wurde und ein heute abgetragener Wirtschaftsbau, aus Teilen der alten Gartenmauer, neu errichtet wurde.

Im Laufe der 60er und 70er Jahre wurde das Gebäude nur als Sommerhaus von verschiedenen Pächtern genutzt. Diverse Einbrüche sowie starker Sanierungsstau machten sich bemerkbar ,sodass Anfang der 90er Jahre der einst prächtige Pavillon leer stand und zu einer Ruine verfiel.

2001 ergriff der Eigentümer Frhr.Friedrich von der Leyen nötige Sanierungs-und Instandhaltungsarbeiten um das Denkmal vor dem Verfall zu bewahren.

Seit 2009 hat der Maurische Pavillon neue Besitzer die unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten das Baudenkmal und die ehemalige Gartenanlage restaurieren und den Pavillon als privates Wohnhaus nutzen






Parktor zum Maurischen Pavillion um 1912



So sah es 1923 aus



Hier war ich am 06.12.2008 um 16:20



und der jetztige Zustand

Die 3 Photos wurde mir freundlicherweise vom neuen Besitzer Andreas Engelen zur Verfügung gestellt.
Entweder fahre ich im Monat März oder April dorthin um mir ein Bild davon zu machen wie weit der Fortschritt Einzug gehalten hat, in jedem Fall aber wurde dieses Kleinod für die Gegenwart erhalten.



Maurischer Pavillon
Ort: Leyenburg 4, 47509 Rheurdt
Besichtigung: Blickkontakt
Erhalten: Ja
Nutzung: Privat
>Link<
>Standort<

__________________
Ich bin immer Bin dafür! das ich Bin dagegen! bin

>>Wehrbauten bei Facebook<<, >>Wehrbauten bei Instagram<<

>>Wehrbauten bei Twitter<<, >>Wehrbauten bei Youtube<<
18.03.2011 10:48 *Mr.Marple* ist offline E-Mail an *Mr.Marple* senden Homepage von *Mr.Marple* Beiträge von *Mr.Marple* suchen Nehmen Sie *Mr.Marple* in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.705
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

Daumen hoch! kleinod Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Raoul!! Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!!

Das ist ja mal eine überschaubare kleine Anlage. Vorstellen könnte ich mir schon dort zu wohnen. Heißt denn private Nutzung, dass der Besitzer dort wohnt oder anders privat nutzt? Seit wann ist er denn Besitzer???

In diesem Sinne...

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
18.03.2011 11:05 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
*Mr.Marple* *Mr.Marple* ist männlich
Diener von Carlos


images/avatars/avatar-385.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 27.10.2005
Beiträge: 1.801
Vorname: Raoul
Herkunft: Frankfurt am Main
Nutzername bei Facebook: https://www.facebook .com/Wehrbauten

Themenstarter Thema begonnen von *Mr.Marple*
kleinod Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich gehe davon aus das der Besitzer nach 2008 dort eingezogen ist - ja, dort wird wieder gewohnt Freude

__________________
Ich bin immer Bin dafür! das ich Bin dagegen! bin

>>Wehrbauten bei Facebook<<, >>Wehrbauten bei Instagram<<

>>Wehrbauten bei Twitter<<, >>Wehrbauten bei Youtube<<
18.03.2011 12:39 *Mr.Marple* ist offline E-Mail an *Mr.Marple* senden Homepage von *Mr.Marple* Beiträge von *Mr.Marple* suchen Nehmen Sie *Mr.Marple* in Ihre Freundesliste auf
BurgfräuleinMS BurgfräuleinMS ist weiblich
Auslandsreporterin



[meine Galerie]
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 393
Vorname: Susanne
Herkunft: Münsterland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na da würde ich auch gerne wohnen, schöne kleine Anlage. Und gut das sie es renovieren. Freude

__________________
Burgen und Hundefreundin (B)engel
18.03.2011 14:21 BurgfräuleinMS ist offline E-Mail an BurgfräuleinMS senden Homepage von BurgfräuleinMS Beiträge von BurgfräuleinMS suchen Nehmen Sie BurgfräuleinMS in Ihre Freundesliste auf
Ute Ute ist weiblich
Co-Admin


images/avatars/avatar-300.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 03.03.2011
Beiträge: 857
Vorname: Ute
Herkunft: Untergruppenbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In dieses schnucklige Gebäude würd ich auch gleich einziehen. ;)
Ich mag den maurischen Stil sehr gerne, die Gebäude und die ganze Anlage des Zoo Wilhelma, in dem im mich regelmässig rumtreibe, ist auch ganz im maurischen Stil angelegt und bebaut. Wenn ihr mögt, Bilder hab ich einige davon. ;)

lbG
Ute

__________________
Liebe Grüße
Ute
Flickr
19.03.2011 08:10 Ute ist offline E-Mail an Ute senden Homepage von Ute Beiträge von Ute suchen Nehmen Sie Ute in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.705
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

Daumen hoch! Bilder? Her damit! Bitte! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ute
Wenn ihr mögt, Bilder hab ich einige davon. ;)

lbG
Ute


Hallo Ute!!

Ich habe auch einmal so ähnlich gefragt. Zur Antwort bekam ich " nicht reden, handeln!"

Das heißt: Sehr gerne nehmen wir Dein Angebot an und freuen uns schon auf Deine Bilder.

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
19.03.2011 11:02 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
Ute Ute ist weiblich
Co-Admin


images/avatars/avatar-300.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 03.03.2011
Beiträge: 857
Vorname: Ute
Herkunft: Untergruppenbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Frank, Grinsen
ok, heut hab ich etwas mehr Zeit, werd ich mal gucken heute Mittag, was ich alles hab.

lbG
Ute

__________________
Liebe Grüße
Ute
Flickr
19.03.2011 11:07 Ute ist offline E-Mail an Ute senden Homepage von Ute Beiträge von Ute suchen Nehmen Sie Ute in Ihre Freundesliste auf
BurgfräuleinMS BurgfräuleinMS ist weiblich
Auslandsreporterin



[meine Galerie]
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 393
Vorname: Susanne
Herkunft: Münsterland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das sehe ich ja jetzt erst, Raoul dir kann geholfen werden, da bin ich im April zufällig dran vorbei gekommen. So bekommst du taufrische Bilder vom neuen Zustand. Es wird aber glaube ich nicht bewohnt sondern für Veranstaltungen genutzt. So sagte zumindest ein Mann der dort in der Ecke wohnt. Früher war das eine Unterkunft für die Leute die auf den beiden Burgen gearbeitet haben. Kaum zu glauben oder? Viel verändert hat sich seit deinem letzten Besuch ja nicht.









__________________
Burgen und Hundefreundin (B)engel
01.05.2011 09:25 BurgfräuleinMS ist offline E-Mail an BurgfräuleinMS senden Homepage von BurgfräuleinMS Beiträge von BurgfräuleinMS suchen Nehmen Sie BurgfräuleinMS in Ihre Freundesliste auf
Groschi
Markgraf


images/avatars/avatar-353.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 08.01.2011
Beiträge: 530
Vorname: ja, den Luxus leiste ich mir: Joachim
Herkunft: Weiß nicht, wo "sie" herkommen, aber ich komme aus Würzburg/Franken

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich mag solche Vergleiche zwischen damals und heute fröhlich
Dadurch gewinnt das alles noch mehr an Atmossphäre. Es ist wie ein Fenster in die Vergangenheit des Objekts. Es bringt mehr Nähe und man wird vertrauter mit dem, was man besucht, als wenn man so gar nichts weiß.

__________________

Mein Blog
01.05.2011 19:21 Groschi ist offline E-Mail an Groschi senden Homepage von Groschi Beiträge von Groschi suchen Nehmen Sie Groschi in Ihre Freundesliste auf
*Mr.Marple* *Mr.Marple* ist männlich
Diener von Carlos


images/avatars/avatar-385.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 27.10.2005
Beiträge: 1.801
Vorname: Raoul
Herkunft: Frankfurt am Main
Nutzername bei Facebook: https://www.facebook .com/Wehrbauten

Themenstarter Thema begonnen von *Mr.Marple*
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von BurgfräuleinMS
Das sehe ich ja jetzt erst, Raoul dir kann geholfen werden, da bin ich im April zufällig dran vorbei gekommen. So bekommst du taufrische Bilder vom neuen Zustand. Es wird aber glaube ich nicht bewohnt sondern für Veranstaltungen genutzt. So sagte zumindest ein Mann der dort in der Ecke wohnt. Früher war das eine Unterkunft für die Leute die auf den beiden Burgen gearbeitet haben. Kaum zu glauben oder? Viel verändert hat sich seit deinem letzten Besuch ja nicht.


Ich bin schon der Meinung das sich viel getan hat, vorher sah es aus wie eine Ruine - jetzt wohnen immerhin 2 Leute darin yeah
Somit ist auch die Aussage des Mannes nicht richtig den du getroffen hast.
Ich selbst wurde ja schon einmal eingeladen mich direkt vor Ort zu informieren.

Zitat:
für geschichtlich interessierte wäre es vielleicht deswegen an der zeit die tatsächliche historie zu erfahren


Eigentlich wollte ich schon über Ostern in die Richtung fahren, leider kommt immer irgendetwas dazwischen, aber wenn ich (im Juni muss ich wohl mal nach Duisburg) dann mal dort bin, werde ich mich mit dem jetzigen Bewohnern auf die Terasse setzen und ein kühles Bier trinken, denn

Zitat:
leider scheint es ja zeitlich nicht möglich gewesen zun sein vorbei zu kommen.....das können sie aber gern nachholen. interessierte sind hier immer willkommen!


Anbei noch ein Text der hier auf jeden Fall auch stehen sollte:

Der Maurische Pavillon ist ein am Ortseingang von Rheurdt-Schaephuysen gelegenes ehemaliges Teehaus der Freiherrlichen Familie von der Leyen, das ursprünglich zum ausgedehnten Park des benachbarten Schloß Leyenburg gehörte.
Das zweigeschossige Gebäude wurde Mitte des 19. Jahrhunderts in einem exotisch-indischen Baustil mit Pagodendach ausgeführt.Eine hohe Mauer ,die heute zum größten Teil noch existiert, umgab den geschützten Innenhof der Vermutlich exotische Pflanzen enthielt und durch ein Tor an der Straße verschlossen wurde. Im gesamten Rheinland ist kein annähernd ähnliches Gebäude bekannt. Vermutlich führten Kontakte der Familie von der Leyen zum preussischen Königshaus oder auch englisch/kolonial-indische Geschäftspartner in der Seidenindustrie zur Inspiration für den exzentrischen Baustil des Pavillons.

Erbaut wurde der Pavillon unter Friedrich Johann von der Leyen, der Schloß Leyenburg bis zu seinem Tode im Jahr 1874 bewohnte.
Noch vor 1900 wurde Schloß Leyenburg und somit auch der Pavillon an Anton Graf von Spee verpachtet ,der mit Frau und zwei Töchtern einzog.
Der Maurische Pavillon wurde zu dieser Zeit als Sommerhaus und für Feierlichkeiten rege genutzt und 1907-1920 als Wohnhaus an einen Forstaufseher vermietet.

Bekannt ist das der Pavillon kurz nach dem zweiten Weltkrieg als Notunterkunft für mehrere Familien genutzt wurde und ein heute abgetragener Wirtschaftsbau, aus Teilen der alten Gartenmauer, neu errichtet wurde.

Im Laufe der 60er und 70er Jahre wurde das Gebäude nur als Sommerhaus von verschiedenen Pächtern genutzt. Diverse Einbrüche sowie starker Sanierungsstau machten sich bemerkbar ,sodass Anfang der 90er Jahre der einst prächtige Pavillon leer stand und zu einer Ruine verfiel.

2001 ergriff der Eigentümer Frhr.Friedrich von der Leyen nötige Sanierungs-und Instandhaltungsarbeiten um das Denkmal vor dem Verfall zu bewahren.


Seit 2009 hat der Maurische Pavillon neue Besitzer die unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten das Baudenkmal und die ehemalige Gartenanlage restaurieren und den Pavillon als privates Wohnhaus nutzen.

__________________
Ich bin immer Bin dafür! das ich Bin dagegen! bin

>>Wehrbauten bei Facebook<<, >>Wehrbauten bei Instagram<<

>>Wehrbauten bei Twitter<<, >>Wehrbauten bei Youtube<<
04.05.2011 06:21 *Mr.Marple* ist offline E-Mail an *Mr.Marple* senden Homepage von *Mr.Marple* Beiträge von *Mr.Marple* suchen Nehmen Sie *Mr.Marple* in Ihre Freundesliste auf
BurgfräuleinMS BurgfräuleinMS ist weiblich
Auslandsreporterin



[meine Galerie]
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 393
Vorname: Susanne
Herkunft: Münsterland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich meine es hat sich nicht viel getan seit dem du das letzte mal da warst. Oder sehe ich das falsch?

Ich fand es sah auch nicht bewohnt aus, aber das mag ja täuschen. Vielleicht kannst du ja dann einen Blick ins innere werfen. Denke aber das es bestimmt "modern" eingerichtet ist. Bin auf deinen Bericht gespannt, nach dem Bier. Grinsen

__________________
Burgen und Hundefreundin (B)engel
04.05.2011 14:29 BurgfräuleinMS ist offline E-Mail an BurgfräuleinMS senden Homepage von BurgfräuleinMS Beiträge von BurgfräuleinMS suchen Nehmen Sie BurgfräuleinMS in Ihre Freundesliste auf
colli-lisa colli-lisa ist weiblich
Ritter



[meine Galerie]
Dabei seit: 22.09.2011
Beiträge: 34
Vorname: Lisa
Herkunft: Duisburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jetzt fahre ich auf meinen vielen Radtouren schon seit ca. 8 Jahren fast regelmäßig an dieser Anlage vorbei und zum ersten Mal aufgefallen ist sie mir so vor ca. 5 Jahren.In dem Zustand den Raoul zuerst beschrieben hat, habe ich sie auch bei den ersten Male gesehen und dachte schon dass es echt schade ist so ein schnuckeliges Teil so "verkommen" zu lassen.
So nach und nach hat man dann aber die Veränderungen/Verbesserungen bemerken können.So ungefähr ein Jahr war dann Fahrradmäßig eher der rechte Niederrhein dran und in der Zeit habe ich die Anlage etwas aus den Augen verloren.
Letztes Jahr, ich glaube es war so gegen Ende des Jahres, bin ich mal wieder in die Richtung geradelt und da habe ich sie in dem Zustand gesehen den BurgfräuleinMS abgelichtet hat.Was mich nur stört ist dieses Holzhaus auf der linken Seite.Das ist für mich ein ein echter Stilbruch, aber weil es mich nach wie vor fasziniert habe ich ich diese feine Anlage natürlich auch fotografiert.








Die Bilder sind von September 2011 auf meiner Radtour nach Venlo und Schloß Krickenbeck.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von colli-lisa: 17.11.2011 00:03.

16.11.2011 23:36 colli-lisa ist offline E-Mail an colli-lisa senden Homepage von colli-lisa Beiträge von colli-lisa suchen Nehmen Sie colli-lisa in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Burgen und Schlösser » Rund um die Burg und das Schloss » Damals und Heute » Maurischer Pavillon - Kreis Kleve

Views heute: 23.600 | Views gestern: 28.064 | Views gesamt: 51.130.588

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH